Wie mich "Lieblings Rollenverhaltensmuster" davon abhielten, mich an die 1. Stelle meines Lebens zu stellen.

Mein Urbedürfnis ist "sich willkommen fühlen"!

 

Da ich während der Schwangerschaft erleben durfte, dass ich "nicht willkommen bin" habe ich folgende „Lieblings Rollenverhaltenmuster“ nach meiner Geburt keriert:

 

mich anpassen, es jedem Recht machen und liebenswert zu sein.

 

Dieses Rollenverhalten sitzt sehr tief und gestalltet sich sehr Facettenreich.

Rollenverhaltensmuster der Eltern

Da meine Eltern ein ähnliches Muster haben und sie mir als Kind ein Vorbild waren, habe ich so manche Verhaltensrollen gleich übernommen. Da das o. g. Thema für viele Menschen zustrifft (denn nur die wenigsten erfahren während der Schwangerschaft ein Gefühl von "sich willkommen fühlen"), gab und gibt es immer noch, viele Menschen in meinem alltäglichen und beruflichen Leben, die mir vertraute oder ähnliche Rollen vorleben, so dass ich in extrem stressigen Situationen immer wieder in die "Lieblings Rollenverhaltensmuster" gefalle bin.


Über Energiearbeit Rollenverhaltensmuster lösen

Da es sich bei dem Ganzen um Energien handelt, die Strukturen in Form von Mustern bilden, können diese, aus meiner Erfahrung, am leichtesten durch Energiearbeit gelöst und geheilt werden.

Ich fing an, die kindlichen Anteile einzeln zu integrieren. Dies fühlte sich gut an und ich hatte das Gefühl immer mehr in meine Kraft zu kommen. Doch nach kurzer Zeit tauchten Anteile aus vergangen Leben auf. Hierbei handelte es sich um die Heilerin, die in einem früheren Leben mit ihrer Arbeit auch nicht willkommen war.


Wie das kollektive Menschenfeld uns in Rollenverhaltensmustern hält

Ich konnte erkennen wie mich mehrere energetische Schichten zum Thema nicht willkommen sein im kollektiven Menschenfeld halten. Ich konnte zwar meine Anteile wahrnehmen und versuchen sie zu integrieren, doch hatte ich das Gefühl, gleich das ganze kollektive Menschenfeld mit heilen zu müssen. Welches mich völlig überfordert hat, da das Thema es jedem Recht zu machen, dies von mir forderte.


Wie die ELOHIM uns unterstützen

Durch die Arbeit mit den ELOHIM konnte ich erleben, wie es sich anfühlt einen Raum zu bekommen, der mich vom kollektiven Feld abschirmt, so dass ich mich auf meine Anteile des inneren Kindes und der Heilerin konzentrieren konnte, diese zu integrieren und mein Feld zu stärken über meinen Schöpfungsstrahl. So fühle ich mich nicht mehr überfordert und kann mich mehr wahrnehmen jenseits des kollektiven Feldes. Ich spüre, dass ich dadurch immer mehr in meine Kraft komme um mich an 1. Stelle meines Lebens zu stellen.

 

Möchtest Du wissen, wie Du Dich an die 1. Stelle Deines Lebens stellen kannst, dann fühl Dich herzlich eingeladen an meinem Workshop am 06.09.2015 teilzunehmen. Mehr dazu findest Du unter Events.

 

Herzliche Grüße

Corina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Als medialer und energetischer Coach begleite ich Menschen auf ihrem Erwachensweg, in Einzelsitzungen und durch Events.

 

Über einen regelmäßigen Newsletter erhältst Du Inspirationen und Informationen über die aktuellen Events.

 

Möchtest Du gern sofort informiert sein. Dann trag Dich ein unter Kontakt, in meinen kostenlosen Newsletter.

 

Als Willkommensgeschenk erhälst eine kostenlose Meditations-aufnahme.

"Deinen inneren Lebensfluss wahrnehmen!"